DAT ASS LËTZEBUERG ! N°2 – Patrimoine Mondial de l’UNESCO / UNESCO-Welterbe

Hrsg.: Post Luxembourg
2. Ausgabe
Zweisprachig: Deutsch, Französisch
40 Seiten, 250 x 180 mm
Gebunden
(inkl. 3 neue Briefmarkenblöcke)
Gestaltet und produziert von binsfeld.



ISBN 978-2-87954-289-8

39,00 €


Inhalt

Mit der Kollektion Dat ass Lëtzebuerg ! lädt Post Luxembourg Philateliebegeisterte, aber auch alle Neugierigen und Liebhaber des luxemburgischen Kulturerbes dazu ein, das Großherzogtum aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel wiederzuentdecken: durch Briefmarken. Jedes neue Album nimmt mit auf eine philatelistische Reise zu den Menschen, die unser Land prägen, aber auch mitten in das Herz seiner Geschichte und Landschaften.  

 

Die zweite Ausgabe von Dat ass Lëtzebuerg ! widmet sich dem UNESCO-Weltkulturerbe in Luxemburg. Das Großherzogtum weist die Besonderheit auf, dass es gleich in drei verschiedenen Kategorien repräsentiert ist. Die Altstadt Luxemburgs mit seinen beeindruckenden Festungen ist ausgewiesene Welterbestätte, die Echternacher Springprozession wird als immaterielles Kulturerbe geführt und die Ausstellung The Family of Man steht auf der Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO.

 

Echternach ist bekannt für seine Benediktinerabtei, die 698 gegründet wurde. Weltruhm erlangte die Stadt durch ihre Springprozession, die jeden Pfingstdienstag stattfindet. Die Traditionsveranstaltung zieht seit alters her tausende Pilger an und wurde 2010 in das immaterielle Welterbe der UNESCO aufgenommen.

 

Die Sammlung The Family of Man vereint mehr als 500 Aufnahmen verschiedenster Fotografen, die die große Menschheitsfamilie abbilden. Die Bilder wurden von Edward Steichen für das MoMA in New York zusammengestellt. Nach einer Reise rund um die Welt, ist die Ausstellung seit 1994 im Schloss von Clerf aufgebaut. Die Auszeichnung als UNESCO-Weltdokumentenerbe erhielt sie im Jahr 2003. Die Überbleibsel der ehemaligen Festung und die Altstadt Luxemburgs wurden 1994 in die Welterbeliste aufgenommen. Sie zählen zu den bedeutendsten Touristenattraktionen der Hauptstadt und sind ein fulminantes Zeugnis ihrer Militärgeschichte.

 

Alex Langini, Generalsekretär der Nationalkommission für die Zusammenarbeit mit der UNESCO, Marc Diederich, Präsident des Willibrordus-Bauvereins und Jean Back, Direktor des Centre National de l’Audiovisuel geben Einblicke in die verschiedenen Facetten des Kulturerbes. Außergewöhnliche Fotografien sowie drei Briefmarkenblöcke machen dieses Album zu einem exklusiven Sammlerstück.